Minister Peter Hauk war zu Gast im Bad Mergentheimer Stadtteil

Lob für die Arbeit der Herbsthäuser Brauerei
HERBSTHAUSEN. Peter Hauk (CDU), baden-württembergischer Minister für Ländlichen Raum, Verbraucherschutz und Landwirtschaft, besuchte gestern anlässlich seiner Sommertour die Herbsthäuser Brauerei.

Mittelständische, der Landwirtschaft verbundene Betriebe und Unternehmen sind aktuell im Fokus des Ministers – und dazu zähle die „Brauerei Wunderlich“ bestens, hieß es, denn sie beziehe bis auf den Hopfen ihre Rohstoffe, aus der Region.
Die Regionalbrauereien hätten sich nach seinen Worten vom Mainstream gänzlich abgekoppelt und erzielten Gott sei Dank Umsatzsteigerungen, während sonst der Bierkonsum in Deutschland sinkt.
Klaus Wunderlich sieht den Besuch des Ministers in erster Linie als Anerkennung für die Positionierung seines Betriebs im regionalen Bereich, ist doch eine Säule, auf der die
Brauerei steht, der Bezug der Rohstoffe aus dem näheren Umkreis unter dem Motto; „Aus der Region für die Region“. Zuvor hatten sich Minister Hauk, MdB Alois Gerig, Oberbürgermeister
Udo Glatthaar und der örtliche CDU-Fraktionsvorsitzende Andreas Lehr bei einer Brauereiführung durch Seniorchef Klaus Wunderlich von der neuesten Entwicklung
beziehungsweise den Erweiterungsplänen des in fünfter Generation befindlichen Betriebs ausführlich informiert.
Dabei teilte Wunderlich seinen Gästen mit, dass bei der Erzeugung seiner Produkte durch die rund 50 Mitarbeiter nicht nur Technik wichtig sei, sondern in erster Linie die Natur. Erfreulicherweise zähle die
Braugerste aus dem Taubertal zu der besten in Deutschland. Ebenso wie Hauk lobte Gerig die Unternehmenskultur des Familienunternehmens. OB Glatthaar fragte nach staatlicher Unterstützung für die
Ernteverluste. Dazu erklärte Hauk, dass nur bei existenziellen Fällen gezahlt werde, nicht bei Schäden. Zum Abschluss trug sich Hauk in der Brauereigasstätte noch in das Goldene Gästebuch des Familienbetriebs ein
Minister Hauk (Zweiter von rechts) besuchte die Herbsthäuser Brauerei.
BILD: BRUNECKER FN 08. August 2017